Saisonvorbereitung auf Mallorca

Saisonvorbereitung auf Mallorca
Saisonvorbereitung auf Mallorca
Saisonvorbereitung auf Mallorca

Fleißige Teilnehmer – oder auch „der frühe Vogel fängt den Wurm“...

Berlin Ende März 2018: Hand aufs Herz, wettertechnisch haben wir sicherlich schon was besseres gesehen. Und was lag da näher als getreu dem Motto „Ab in den Süden!“ eine weitere schöne Osterreise zur Saisonvorbereitung zu unternehmen. In diesem Jahr ging es mal wieder nach Mallorca, nachdem wir in den den letzten Jahren immer fleißig die dalmatischen Berge hoch und runter gerannt sind.

In dem ganz im Osten der Insel gelegenen Örtchen Sa Coma gab es ein wunderschönes Hotel mit allem „Schnickschnack“ wie Pool und Fitnessraum sowie Sauna und Spabereich. Natürlich gab es auch Tennisplätze direkt an der Hotelanlage und so konnte das „Training unter der Sonne“ (und davon hatten wir reichlich) beginnen...

Allerdings bereits schon vor Sonnenaufgang, denn wie im Untertitel oben bereits angedeutet: Früh aufstehen war angesagt! Nach der ersten Laufeinheit um (meist) 7 Uhr und einem leckeren Frühstück um 8 ging es dann bis zum späten Nachmittag auf die Plätze. Denn eines war klar: Der Winterspeck geht nicht von alleine weg! Daher gab es dann Mittags meist noch eine weitere Konditionseinheit, mal mit Sprinttraining am Strand, mal mit Ausdauertraining am Berg oder auch einfach nur beim schlichten Krafttraining auf der Wiese neben den Plätzen - für jeden war etwas dabei...

Da man aber nicht 10 Tage hintereinander ohne Pausen trainieren kann und sollte, gab es natürlich auch zwei längere freie Vormittage. Einer davon wurde genutzt um im nahegelegenen Manacor noch einen weiteren „Saisonvorbereitler“ etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: In der schicken (und mit einigem Kapital gebauten) „Rafa Nadal Academy“ konnten wir den Namensgeber persönlich beim Training aus der Nähe beobachten. Und „aus der Nähe“ war auch wirklich „aus der Nähe“, denn da war nichts abgesperrt und man konnte direkt am Zaun dem Training zuschauen. Der für sein Comeback schuftende Mallorquina und seit dieser Woche wieder Weltranglistenerste stand dabei mit seinem Trainerstab um Carlos Moya (ebenfalls mal Nr. 1) ganz fokussiert auf dem Trainingsplatz und nahm sich nach dem Training auch noch Zeit für seine zahlreichen Fans für Autogramme und Selfies. Fazit: Ein gelungener Ausflug und viel Motivation für alle Teilnehmer!

Leider geht natürlich auch die schönste Zeit mal zu Ende und der „schnöde Alltag“ holt einen langsam wieder ein. Aber vorher bleibt zu sagen: Eine tolle Reise mit vielen netten Teilnehmern und viel Spaß für Alle! So soll es sein – am besten dann wieder im nächsten Jahr zu Ostern!

Mit dabei waren übrigens (neben einigen Teilnehmer aus anderen Vereinen) nicht weniger als 17 weiß-gelbe Teilnehmer: Aaron & Katrin Häsler, Fynn, Kerstin & Hans-Eberhard Lauterwald, Nico Gnoss, Björn Trochim, Justus, Jonas & Jesseca Bastiansen, Philipp Wachenfeld, Justus Seyfried, David, Daniela & Bertold Merz sowie als Trainer natürlich Laura Jähnel und meine Wenigkeit.

Fotos und Bericht: Sascha Lehmann