1. Spieltag U10

Unsere neu zusammengestellte U 10 Mannschaft hatte es am 1. Spieltag gleich mit einem richtigen „Brocken“ zu tun. Victoria Pankow bot gleich 3 Spieler auf, die aktuell beim TVBB trainieren. 
 
Nick Ehmer trat gegen den ein Jahr älteren Filo Wüst an, kämpfte tapfer, aber musste die Klasse von Filo neidlos anerkennen. Mit 4:1, 4:1 ging der Punkt an Pankow. 
 
Valeria Szalies spielte an 2. Position gegen Linus Mattheis. Ich habe Valeria eine Weile nicht mehr spielen sehen und es war deutlich zu erkennen, dass Sie fleißig trainiert hat und Sie sich dementsprechend verbessert hat. Es gab sehenswerte Ballwechsel und Valeria konnte gut mit Ihrem Gegner mithalten, am Ende war es dann aber doch ein weiterer Punkt für Pankow. 
 
An drei kam Julius Schönherr zum Einsatz, brachte wieder viel Unterstützung mit (Opa, Oma und Papa) und das schien Ihn noch zusätzlich zu motivieren. Julius spielte richtig gutes Tennis und es entwickelte sich ein hochklassiges Match. Julius ging zunächst in Führung, woraufhin sein Gegner, Finn Fleischfresser, die Taktik wechselte und den Modus „Sicherheitstennis“ aktivierte. Das brachte Julius zunächst aus dem Rhythmus und so ging der erste Satz mit 3:5 verloren. Julius spielte aber weiter beherzt auf, schickte Finn weiter von links nach rechts und gewann den zweiten Satz im Tie-Break. Im Champions Tie-Break hatte Julius seinen Gegner endlich müde gespielt und gewann völlig verdient 10:6 – ein ganz toller Erfolg!!!       
 
Last but not least spielte unser Leo Herold an 4. Position und legte los wie die Feuerwehr. 4:2 war der erste Satz schnell gewonnen, doch sein Gegner gab nicht auf und kam immer besser ins Spiel. Der zweite Satz ging somit mit 2:4 verloren und es ging in den Champions Tie-Break. Hier war jeder Punkt hart umkämpft und mit ein klein bisschen mehr Glück, hätte Leo das Ding für sich entscheiden können. Aber leider war der Tennis-Gott nicht auf unserer Seite und Leo musste sich mit 7:10 geschlagen geben. 
 
Uns war leider klar, dass es so gut wie unmöglich war beide Doppel zu gewinnen, da Pankow seine beiden besten Spieler ins erste Doppel packen würde, aber zu mindestens einen Punkt wollten wir noch haben.  
Julius und Valeria spielten also im ersten Doppel und spielten ein unglaubliches Match, waren im zweiten Satz ganz nahe dran, dass Spiel zu drehen und die Sensation perfekt zu machen, aber letztendlich haben die Routiniers aus Pankow das Spiel nach Hause geschaukelt. 
 
Das zweite Doppel mit Nick und Leo brachte dann den erhofften zweiten Punkt für Lichtenrade…
 
Insgesamt ein großes Lob an alle Spieler (Pankow wie Lichtenrade) und auch an die Zuschauer / Betreuer. Alle Spiele liefen reibungslos, auch wenn die Spielstände knapper wurden, wurde weiter fair entschieden. 
 
Wir können daher wirklich stolz auf unsere Jüngsten im Club sein!! Macht weiter so!!! 
 
Dan Ehmer
 

Newsletter

Bleib informiert und melde dich für den TCL-Newsletter an.