1. Herren starten grundsolide in die Saison

Die 1. Herrenmannschaft des TCL konnte mit einem Sieg und einer Niederlage in die erste Verbandsspielwoche starten. Hieß es am 1. Spieltag noch „8 gegen Pedro“ beim deutlichen 8:1-Sieg gegen einen der Abstiegskandidaten BSC Rehberge, so wurde heute denkbar knapp und mit viel Pech gegen den selbsternannten Aufstiegsaspiranten TC Tiergarten mit 4:5 verloren. Doch erst mal der Reihe nach...

Saisonbeginn am 1. Mai bei....miesem Wetter. Aber egal, denn das Team um Mafü Sascha Lehmann, Max Drüppel, Philipp Wachenfeld, Fabi Schimmelpfennig, Dan Ehmer und Outdoor-Debütant Jonas Bastiansen konnte alle Einzel und Doppel deutlich gewinnen. Lediglich Sascha hatte etwas verwachst und unterlag im ungeliebten Matchtiebreak 4:10. Aber auch da: Egal, Tabellenführer nach dem 1. Spieltag und einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg deutlich distanziert, was willst du mehr? Großes Lob geht außerdem an den Gastgeber für tolle Plätze und nette Gastfreundschaft! Beides erlebt man leider nicht überall im TVBB...

Ja und heute? In der Aufstellung mit Max, Philipp, Fabi, Dan, Jonas und Filip Papierz sah es lange nach einem 4:2 aus, wurde aber letztlich doch nur ein 2:4, wobei nur Fabi und Dan gewinnen konnten, Max, Philipp und Jonas aber sehr gute Chancen besaßen. Die leichte Arroganz der Gegner („Wir bieten euch ein 6:3 an, ihr müsst ja sonst aufpassen, dass ihr überhaupt ein Doppel gewinnt!“) nahm das Team sportlich und drehte die ganze Kiste beinahe noch. Sascha, der im Einzel noch gesundheitlich angeschlagen verzichtet hatte, wurde wieder eingewechselt und die Chance auf 3 Doppel für den TCL war auf einmal dann noch nicht unrealistisch.

Sascha & Philipp gewannen auf schwierigem Untergrund letztlich solide in zwei Sätzen das erste Doppel, Max und Fabi taten das Gleiche im Zweiten. So hing alles am 3. Doppel, wo Dan und Filip lange gute Chancen auf den Sieg hatten. Spätestens beim 6:2-Zwischenstand im Matchtiebreak dachte der Eine oder Andere schon an eine weitere Woche an der Tabellenspitze. Es sollte dann allerdings doch nicht reichen. Schade, am Ende hieß es 8:10 und die Gäste aus dem Zentrum konnten feiern.

Fazit nach dem ersten Saisondrittel: Gutes Team, gute Stimmung (insbesondere mit „Desireé“ ;) ) und ein guter Start auf dem Weg zum Klassenerhalt. Siege gegen Siemensstadt und Känguruhs sind möglich und auch die anderen Spiele „müssen erst mal gespielt werden“ wie Heinz Mielke immer zu sagen pflegte.

Vielen Dank an die zahlreichen „weiß-gelben Supporter“, das nächste Heimspiel ist am 19.05. um 09:00 h gegen Grunewald.

Foto und Bericht: Sascha Lehmann

Newsletter

Bleib informiert und melde dich für den TCL-Newsletter an.