Talentino-Turnier beim Davis-Cup

Talentino-Turnier beim Davis-Cup

Im Rahmen des Davis-Cup-Relegationsspiels zwischen Deutschland und Polen wurde auf der Anlage des LTTC Rot-Weiß am 17.09.2016 der Talentino-Kids-Cup in der Altersklasse U8 durchgeführt.
Das vom DTB geförderte Projekt „Talentinos“ basiert auf dem internationalen Konzept „Play&Stay“. Dieses Lehrprogramm führt bereits Vorschulkinder gezielt an den Tennissport heran. Die Kinder spielen kindgerecht und altersgemäß auf passenden Platzgrößen (Kleinfeld, Midcourt) sowie mit entsprechenden Schlägern und Bällen.
An dem Talentino-Kleinfeld-Turnier nahmen Kinder aus drei Bundesländern teil. Die Teilnehmerzahl wurde vom Veranstalter auf 12 Jungs und 12 Mädchen begrenzt. Vom TC Lichtenrade waren Laura Struck und Luis Struck mit dabei. Laura überstand bei den Mädchen problemlos die Vorrunde und das Halbfinale. Auch im Finale siegte sie deutlich mit 4:1 und 4:2. Luis hatte bei den Jungs mehr zu kämpfen, erreichte jedoch auch ungeschlagen das Finale. Dort musste er sich mit 2:4 und 3:4 geschlagen geben.
Pokale gab es dieses Mal nicht. Dafür wurden die Kinder von den DTB-Sponsoren reichlich mit Sachpreisen beschenkt. Außerdem erhielten sie Freikarten für das Davis-Cup-Doppel, das sie sich direkt nach dem Ende des Turniers zusammen mit ihren Eltern auf der Tribüne des Steffi-Graf-Stadions anschauen durften. Die Kids waren beeindruckt von der Atmosphäre und dem Tempo des Davis-Cup-Doppels, stellten aber auch fest, dass selbst die Profis manchmal „den Ball einfach so ins Aus oder ins Netz schlagen.“ Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung unter dem Motto: „Wir sind Talentinos.“

Foto: Struck